Umweltfreundliche Konzepte

Eine gesunde Umwelt ist uns wichtig. Deshalb bieten wir in der Kälte- und Klimatechnik auch umweltschonende und energieeffiziente Konzepte an. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie einen umweltfreundlichen Akzent setzen möchten.

Das muss nicht einmal teurer sein: Denn oft ist damit ein geringerer Energieverbrauch verbunden, der wiederum kostensenkend wirkt. Überdies werden umweltfreundliche Umrüstungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bund bezuschusst. Und nicht zuletzt: Eine gute Umweltbilanz ist auch für Sie eine gute Werbung!

Auf Wunsch planen wir mit Ihnen Ihre komplette Anlage nach umweltfreundlichen Kriterien. Es gibt aber auch viele andere ressourcen- und klimaschonende Wege, mit denen Sie einen aktiven Beitrag zum Schutz von Umwelt und Klima leisten können:

  • Verwendung natürlicher und umweltfreundlicher Kältemittel wie beispielsweise CO2 (R744) oder NH3 (R723).
  • Klimaschonende CO2-Kühlanlagen im Supermarktbereich
  • Kaltwassererzeugung mit Propan und Latentwärmespeicher
  • Verwendung von energiesparenden Lüftermotoren (EC-Ventilatoren)
  • Nachträgliche Verglasung von Kühlmöbeln

Wir stehen Ihnen hierbei mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen Sie überdies bei Anträgen beim BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle): Im Rahmen des integrierten Energie- und Klimaprogramms der Bundesregierung können energieeinsparende Investitionen bei bestehenden und bei neuen Klima- bzw. Kälteanlagen gefördert werden.

Der Umwelt zuliebe

Umweltfreundliche Konzepte

BAFA Förderung

Am 1. Januar 2017 ist die Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (Kälte-Klima-Richtlinie) vom 1. Dezember 2016 in Kraft getreten. (–> BAFA)

Deutscher Kältepreis 2016
2. Platz

Die Südkälte GmbH mit der Frigoteam Handels GmbH aus Berlin erreichte den 2. Platz des Deutschen Kältepreis 2016. Umweltministerin Barbara Hendricks vergibt Deutschen Kältepreis 2016 / Innovationen in der Kältetechnik mindern Treibhausgasemissionen.

Berlin, 12. April 2016.

Die Südkälte GmbH mit der Frigoteam Handels GmbH aus Berlin hat die Jury überzeugt und den zweiten Platz in der Kategorie „Installation energieeffizienter und -suffizienter Kälte- und Klimaanlagen durch kleine Unternehmen“ gewonnen.

Ihr Projekt: Ein System zur latenten Speicherung von Kälte, dass in einem Kaltsolekreislauf betrieben wird und mit einer Photovoltaik-Anlage kombiniert ist. Die Emissionen des Unternehmens konnten so um rund 20 Prozent  gesenkt werden. Die Betriebskosten sanken ebenfalls. „Die Verleihung des Deutschen Kältepreises für unser PCM-Latentspeichersystem ist eine große Ehre für uns. Um unser System weiter zu verbessern und für  Öffentlichkeitsarbeit zu diesem Thema“, so Burkhard Dunst, Geschäftsführer der Frigoteam Handels GmbH.

2. Platz für Südkälte in der Kategorie: Installation energieeffizienter und -suffizienter Kälte- und Klimaanlagen durch kleine Unternehmen.

Anlagendaten:

Standort: Biomarkt Hauser Klettgau
Verwendung: Obst-Gemüsekühlung
Kälteleistung: 35000 Watt
Kältemittel: R290/Propan/Kaltsole
GWP-Wert: 3
Solaranlage mit 2 x 170 KWP